07. Oktober 1979

Eine Gruppe von elf Leuten (Gründungsprotokoll) trafen sich im Schlosshotel, in der Absicht die Gründung eines Sportvereins in die Wege zu leiten. Noch am gleichen Tag bildete sich ein provisorische Vorstandschaft mit Siegfried Franke sen. an der Spitze, der den Verein zunächst kommissarisch leitete.

 

09. November 1979

Erste öffentliche Gründungsversammlung im Saal des damaligen Gasthofes Semmelmann mit Wahl einer offiziellen Vorstandschaft mit Siegfried Franke sen. an der Spitze und Manfred Scheubeck als Stellvertreter. In der Folgezeit intensive Bemühungen um ein geeignetes Sportgelände. Erst als auf Initiative von Bürgermeister Aichinger die Gemeinde eine Wiese in der Nähe von St. Johann pachten konnte, wurde der provisorische Spielbetrieb aufgenommen und eine Vereinshütte aufgebaut.

 

1985 - 1986
Pacht eines geeigneten Grundstückes im Ortskern durch die Gemeinde unter Bürgermeister Konrad Paulus und Errichtung der derzeitigen Sportanlage. Ebenso wurde eine Vereinshütte aus Mitteln des Sportvereins errichtet.

 

Saison 1996/1997

Aufstieg in die B-Klasse. Durch den 2. Platz in der C-Klasse Bogen qualifizierte sich der SV Falkenfels für die Relegation im Fußballkreis Straubing. Nach dem ersten Entscheidungsspiel in Straubing gegen ein starkes Team aus Altenmarkt (B-Klasse Osterhofen), das mit 2:0 gewonnen wurde, musste der SV im zweiten Relegationsspiel in Neukirchen gegen den ebenfalls sehr stark agierenden SV Bernried (C-Klasse Deggendorf) antreten. Nicht unbedingt hatte man diese beiden Endspielgegner erwartet, zwei Vizemeister, der eine aus der C-Klasse Deggendorf, der andere aus der C-Klasse Bogen. Mit taktischer Meisterleistung besiegte der SV Falkenfels vor 900 Zuschauern den SV Bernried deutlich mit 3:0 Toren, was den Aufstieg in die B-Klasse Straubing bedeutete.

 

Saison 1997/1998

Wiederabstieg in die C-Klasse Bogen. Nach nur einem Jahr in der B-Klasse Straubing musste die Mannschaft den sofortigen Wiederabstieg in die C-Klasse Bogen antreten.

 

2009

Kauf des Sportplatzes durch die Gemeinde Falkenfels.

 

08. Juli 2011

Bau einer neuen Zuschauertribüne. Sie bietet 120 Zuschauern eine Sitzgelegenheit, was dem Schnitt der Saison 2010/2011 (Bester der Liga) entspricht. Mit den zusätzlichen Stehplätzen können auch Derby (mit höheren Zuschauerzahlen) oder Relegationsspiele problemlos abgedeckt werden. Entstanden ist die Tribüne durch viele fleißige Helfer und einem nachhaltigen Konzept, dass sowohl die gegebene Landschaft als auch die Erweiterbarkeit berücksichtigt hat.

 

07. Juni 2013

Kreisklassen-Relegation in Falkenfels. Bei herrlichem Fußballwetter präsentierte sich der SV Falkenfels als hervorragender Ausrichter der Kreisklassen-Relegation 2013 im Spiel zwischen dem SV Wiesenfelden und der SG Post-Kagers II. Der Schiedsrichter Markus Eglseder aus Wallersdorf eröffnete pünktlich um 18:00 Uhr vor 450 Zuschauern das Kreisklassen-Relegationsspiel, das am Ende der SV Wiesenfelden verdient gewann! Die Bewerbung und die dann folgende Ausrichtung erfolgte unter Ägide des Abteilungsleiter Fußball Robert Foierl.

 

Saison 2017/2018

C-Jugend-Meister 

SG Zinzenzell / Wiesenfelden / Falkenfels

Aufstieg in die Kreisklasse Straubing

 

Saison 2018/2019

F-Jugend-Meister

SG Falkenfels / Ascha