Jahreshauptversammlung im Zeichen des Vereinsheimbau
 
Zur Jahreshauptversammlung 2022 konnte der 1. Vorstand Matthias Piendl einen gut gefüllten Saal des Restaurant Dionysos begrüßen. Der aktuelle Mitgliederstand konnte trotz Corona auf 473 Mitglieder gesteigert werden. Die wenigen Veranstaltungen, die abgehalten werden konnten lies er noch Revue passieren und dankte allen Mitgliedern für Ihre Treue. Im Anschluss kamen die Kassenprüfung und der Kassenbericht der Jahre 2020 und 2021 zur Sprache. Der 1. Kassier Ludwig Heitzer konnte trotz der zwei schweren Jahren von einem ordentlichen Plus berichten und dankte nochmals explizit den vielen Spendern im Zuge des Vereinsheimbau. Die weiteren Berichte kamen aus den Abteilungen. Für die Abteilung Fußball zog 1. Abteilungsleiter Matthias Piendl ein positives Resümee, dass trotz der Corona bedingt abgebrochenen Saison 2019/2021 die Mannschaft eine anständige Saison 2021/2022 im Normalspielbetrieb abgeliefert hat. Der Jugendleiter Manfred Zwack wusste für seine Abteilung ähnliches zu berichten. Waren die Jahre 2020 und teils 2021 noch Corona bedingt schwer zu gestalten bzw. fiel der Spiel- und Trainingsbetrieb ganz aus, so läuft es zur Saison 2021/2022 wieder normal. Mit vollen Stolz konnte er noch über 3 Meisterschaften im Herbst 2021 berichten. Die F + E der SG Falkenfels-Ascha wurden Meister der Herbstrunde und auch die C der SG Zinzenzell-Wiesenfelden-Falkenfels konnte sich die Meisterschaft sichern.  Das Wochenprogramm der Tanz- und Gymnastik Abteilung musste ebenfalls durch Corona eingestellt werden. Umso mehr freut es die 1. Abteilungsleiterin Sandra Piendl, dass ab Februar 2022 die einzelnen Gruppen wieder aktiviert werden konnten. Leider herrscht aktuell durch den Abriss des Schulhauses ein Platzproblem, so dass einige Gymnastikgruppen leider nicht durchgeführt werden können. Die Line-Dance Gruppe ist sehr aktiv und hat mit einer zweiten Gruppe regen Zuwachs. Die Abteilung Ski- und Langlauf wird je nach Wetterlage spuren und in nächster Zeit auch hoffentlich wieder einen Skiausflug anbieten können. Die Laufgruppe um Karl-Heinz Karras trainiert wöchentlich und ist aktuell in der Vorbereitung zum Büscherl-Trail 2022, der nach dem Ausfall in 2021 im Rahmen des Sportwochenendes wieder abgehalten werden kann. Die Selbstverteidigung um Maik Bauer konnte auch wieder den Trainingsbetrieb aufnehmen und ist mit aktuell 27 Kindern gut besucht. Nach den Berichten aus den Abteilungen gab der 1. Vorstand Matthias Piendl noch einen ausgiebigen Rückblick zum Vereinsheimbau und zur weiteren Vorgehensweise. Mit vollen Stolz durfte er auf 4.200 geleistete Arbeitsstunden zurück blicken, die neben der gut geplanten Kostenschätzung weitgehend die Baupreissteigerungen abfangen konnten. Er dankte zudem den beteiligten Firmen für Ihr Engagement. Zum Vereinsheimbau ist auch noch eine neue Flutlichtanlage, sowie ein Brunnen mit Zisterne zur Bewässerung geplant. Sollte der Bau weiter so problemlos von statten gehen, so ist mit einer Fertigstellung und Einweihung im September 2022 zu rechnen. Nach dieser Ausführung ging es zu den Neuwahlen weiter. Diese wurde im Vorlauf mit einer einstimmigen Entlastung der Vorstandschaft begonnen. Die neue Vorstandschaft sieht wie folgt aus: Matthias Piendl (1. Vorstand), Christian Dilger (2. Vorstand), Ludwig Heitzer (1. Kassier), Elisabeth Paukner (2. Kassierin), Robert Foierl (1. Schriftführer), Claudia Weikelsdorfer (2. Schriftführerin), Martin Piendl (Ehrenamtsbeauftragter), Christian Stegbauer (1. Abteilungsleiter Fußball (neu), Stefan Späth (2. Abteilungsleiter Fußball) (neu), Christian Piendl (1. Jugendleiter Fußball) (neu), Martin Scheifl (2. Jugendleiter Fußball) (neu), Christian Wagner (AH-Leiter), Sandra Piendl (1. Abteilungsleiterin Tanz und Gymnastik), Hildegard Schmalzl (2. Abteilungsleiterin Tanz und Gymnastik), Christian Blümel (Ski und Langlauf), Max Eckmann (1. Zeugwart), Johann Jungbauer (2. Zeugwart), Josef Schuhbauer (1. Platzwart), Sebastian Huber (2. Platzwart), Eduard Sauer (1. Platzkassier), Sonja Brandl (2. Platzkassierin) (neu). Nach den Wahlen wurde noch offiziell der scheidende Jugendleiter verabschiedet, der diese Abteilung über ein Jahrzehnt (mit-)leitete. Der Schlusspunkt der Versammlung war die Vorschau auf das restliche Jahr mit dem Johannimarkt, dem Sport- und Weinfest.